Verfahren / Eigenschaften

Arten der Galvanik

Les Graveurs Galvanik bietet gängige Verfahren der galvanotechnischen Industrie mit chemischen Produkten und Elektrolyten marktführender Hersteller an. Die eingesetzten Galvanikbäder unterliegen strenger und kontinuierlicher Überwachung, um stets höchste Qualität der metallischen Niederschläge gewährleisten zu können. Zusätzlich zu den eigenen Prüfmethoden steht uns ein externes, analytisches Labor zur Verfügung. Die Peripherie beziehen wir von zertifizierten, regionalen Herstellern „made in germany“.

 

 

Vernickeln

Nickel kann mit vielen optischen, sowie technischen Eigenschaften abgeschieden werden. Es bietet in Kombination verschiedener Überzüge einen hervorragenden Korrosionsschutz, haftet auf allen gängigen Grundmaterialien und hat eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit. Nickel ist eine beliebte Schicht zum Aufbau von Glanz oder auch Härte in Mehrschichtsystemen.

  •  breiter Arbeitsbereich
  •  höchste Abscheidegeschwindigkeit
  •  einebnende und hochglänzende Niederschläge
  •  hohe Härte
  •  sehr gute Wärmeleitfähigkeit
  •  hervorragende Korossionsbeständigkeit
  •  für Gestell und Trommel geeignet

 

 

Vergolden / Goldplattieren

Gold erfreut sich im dekorativen, sowie im technischen Bereich hoher Beliebtheit. Die Überzüge sind Porenarm, duktil und lötbar. Kobaltlegiertes Elektrolytgold erreicht eine hohe Härte und ist somit sehr abriebbeständig. Es eignet sich zudem hervorragend zum Aufbau hoher Schichten für Schmuck und Accessoires wie z.B. Uhren und Brillen. Gold lässt sich in allen gängigen Farbtönen abscheiden.

  •  Schichten bis 10 µm rissfrei
  •  hohe Härte von bis zu 220 HV
  •  Farbvergoldung von 0N – 5N
  •  Direktvergoldung von Edelstahl
  •  für Gestell und Trommel sehr gut geeignet
  •  selektive Beschichtung möglich

 

 

Platinieren

Platin wird häufig für Accessoires wie Brillen, Schmuck oder Schreibgeräte verwendet. Es besticht durch brillant weiße Überzüge. Hohe Härte, Abriebfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit, sowie ein niedriger Kontaktwiderstand, ermöglichen aber auch den Einsatz in der Elektronikindustrie als Endschicht.

  •  brillant Weiße Überzüge
  •  gutes Reflexionsvermögen
  •  gute Korrosionsbeständigkeit
  •  hohe Härte von 500 – 700 HV
  •  niedriger Kontaktwiderstand
  •  hohe Abriebfestigkeit

 

 

Verchromen

Chrom wird sowohl für dekorative als auch für funktionale Oberflächen eingesetzt. Als Schichtsystem, z.B. mit Kupfer und Nickel bietet es einen sehr guten Korrosionsschutz, hohe Abriebbeständigkeit und einen optimalen Anlaufschutz. Das dreiwertige Chromverfahren auf Sulfatbasis steht dem Chrom6-Verfahren farblich in nichts nach, sodass sogar eine Mischverbaubarkeit möglich ist. Zu den Einsatzgebieten zählen die Automobilbranche, Möbel und Beschlagindustrie, Sanitär, Haushalt und Elektronik, die Luftfahrt, Medizintechnik uvm.

  •  Chrom-VI-freies Verfahren (EcoChrome)
  •  hellweiße, blauschimmernde Chromoptik
  • guter Korrosionsschutz
  •  optimale Abriebbeständigkeit
  •  sehr guter Anlaufschutz